PFLEGESTELLE FAM.             URBAUER

Die Aufgabe einer Pflegestelle

ist es, Hunde vorübergehend aufzunehmen, bis sie einen Fixplatz gefunden haben.

 

Man könnte sich die Frage stellen, warum der Hund nicht gleich auf seinen Endplatz geht.

Nun, dies ist aus vielerlei Gründen manchmal nicht möglich. Manchmal werden an den Hund Anforderungen gestellt, die im Auffanglager nicht überprüft werden können; zum Beispiel ob sich der/die "Neue" mit dem bereits vorhandenen Hund versteht oder ob er Kinder und/ oder Katzen mag. Manchmal werden auch verletzte Hunde ins Auffanglager gebracht, die dort nicht gesund gepflegt werden können, da aufgrund der beengten Platzverhältnisse, eine saubere und separierte Unterbringung, meist nicht möglich ist. Ein weiterer Grund ist, dass Hunde, die sich in Österreich befinden, leichter vermittelt werden können, da zum Einen mehr über ihr Wesen gesagt werden kann und sie zum Anderen schon (je nachdem wie lange sie schon auf der Pflegestelle sind) auf die Welt in einer Familie vorbereitet wurden.Außerdem könnt Ihr sie auf der Pflegestelle besuchen und erste Kontakte knüpfen.

Informationsvideo: 

Mag. med. vet.

Marina VOIHY,

Dipl. Tierärztin
T. +43 (0) 650 / 911 13 35
E.
marina.voihy

@tierzentrumimweinviertel.at